Drucken

Thunfisch gegrillt mit Kapern & Tomaten

Veröffentlicht am von

Thunfisch gegrillt mit Kapern & Tomaten

Thunfisch gegrillt mit Kapern & Tomaten

Thunfisch_Blog_Artikel

Die Thunfischsteaks mit etwas Zitronensaft und 2EL Olivenöl kurz marinieren. In der Zwischenzeit die Tomaten entkernen und in kleine Stücke schneiden. Den klein gewürfelten Knobloch mit den Tomaten und den Kapern kurz in der Pfanne in Olivenöl und Butter schwenken und bei Seite stellen.

Auf dem Grill die Thunfischsteaks kurz ca. 2 bis 3 Minuten von jeder Seite grillen. Alternativ in der Pfanne kurz kräftig anbraten. Achtung, auf keinen Fall zu lange grillen oder anbraten, da die Thunfischsteaks in der Mitte noch rosa sein müssen (ansonsten werden sie zu trocken). Die Thunfischsteaks vom Grill nehmen und nur kurz in der noch warmen Pfanne mit der Tomaten-Kapern Sauce schwenken.

Mit groben Meersalz und frischem Pfeffer bestreuen. Die Thunfischsteaks auf Tellern anrichten und darüber die Tomaten-Kapern Sauce geben. Dazu reichen Sie am besten frisches Baguette.
 

 

Unser Weintip zum Rezept

 

Pithos Bianco von COS
Im Glas funkelndes Bernstein und komplexe Aromen die an Qutte, Apfel, Weinbergs Pfirsich, Orangenzesten und Noten von Kräutern wie Rosmarin und Estragon erinnern.  Am Gaumen gehaltvoll und würzig. Nach längerer Öffnung kommen mineralische und erfrischende Aromen deutlich zum Tragen. Durch diese intensive Mineralität und Frische, seine betonte Würze und Tannin Struktur bedarf es einer ebenso gehaltvollen und aromaintensiven Küche.

Den Pithos unbedingt dekantieren!

 

Die Weine von COS bei PRObioWEIN

 

 

Zutaten für vier Personen

4 frische Thunfischsteaks Sushiqualität (a etwa 150 g), 1 Limette oder Zitrone, 2 Tomaten, 1 Glas Kapern, 4 EL Olivenöl, 70 g Butter, grobes Meersalz, Pfeffer, 1 Zehe Knoblauch
Pithos_Bianco_Blog

Jürgen Lang
30-07-2017

Kommentare: 0
Mehr über: COS, Fisch, Italien Sizilien, Rezepte

Das Schreiben von Kommentaren ist nur für registrierte Benutzer möglich.
Anmelden und Kommentar schreiben Jetzt registrieren